Logo

Sterilisation / Kastration

Laut Statistik gibt es in Polen ca. 3 Millionen obdachlose Hunde und Katzen!!

Dieses Problem kann nicht durch den Bau weiterer Tierheime gelöst werden.

Der Weg zur Reduzierung der Anzahl obdachloser Tiere ist die Sterilisation bzw. Kastration.

Hierbei handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, der von einem Tierarzt ausgeführt wird. Diese Behandlung führt zum irreversiblen Verlust der Fruchtbarkeit bzw. Zeugungsfähigkeit. In der Regel erholen sich die Tiere schnell von diesem Eingriff und sind in einigen Tagen wieder gesund.

Unsere Tiere sind – soweit es Alter und Gesundheitszustand des Tieres erlauben – sterilisiert / kastriert.

Argumente gegen eine Sterilisation / Kastration entstehen oft durch falsche "Vermenschlichung" oder auch durch falsche medizinische Überzeugungen.

Im Gegenteil: Die Sterilisation oder Kastration ihres Tieres bringt gesundheitliche Vorteile:

  • Schutz vor Pyometa oder Scheinschwangerschaft oder Krebs
  • Schutz vor Erkrankungen der Prostata oder Hodenkrebs

Oft bewirkt die Kastration eines Rüden auch, das er ruhiger wird und natürlich weniger motiviert ist, wegzulaufen.

Das wichtigste Argument ist und bleibt jedoch die Reduzierung der Anzahl der obdachlosen Hunde und Katzen.

600 185 657